heutiger Tag

Besucheranzahl:

Besucherzaehler

Letzte Akualisierung am 15.04.2019

0901_GreenHosting_RGB_DE
Website_Design_NetObjects_Fusion
Mitteilungen

VSG-Wappen2014VEREIN für SPORT und GESUNDHEIT Wetzlar 1952 e.V.

  • - Behinderten- und Rehabilitationssport -
  • im Hessischen Behinderten- und Reha-Sportverband e.V. (HBRS)
[Home] [Termine] [Mitteilungen] [Vorstand/Daten] [Abteilungen] [Fotogalerie] [Historie] [Traueranzeigen] [Archiv allgemein] [LDK-Lehrgänge] [Kontakt] [Impressum DSGVO] [Links]

Bericht über die JHV 2018/19

Die diesjährige Jahreshauptversammlung für das Geschäftsjahr 2018/19 fand am 06. April 2019 wie immer im Schützengarten statt und war sehr gut besucht.

Leider hatte der Verein diesmal insgesamt 15 Mitglieder aller Altersklassen durch Tod verloren. Ihrer wurde mit einer Schweigeminute gedacht.

Erinnert wurde vor allem, dass nun auch in der Rückengymnastik und in der Wassergymnastik im Lehrbecken Verordnungen Pflicht sind. Außerdem daran, dass bitte aus Sicherheitsgründen alle ihre Medikamentenlisten auf dem neuesten Stand halten. Die Termine für die Abnahme des Sportabzeichens liegen bereits aus. Bitte nehmen Sie zahlreich daran teil!

Die Kegler waren erwartungsgemäß wieder sehr erfolgreich. Die Hessische Meisterschaft wurde mit dem 1. Platz und damit der Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft abgeschlossen. Allein in den Einzeldisziplinen stellt der Verein drei Hessenmeister! Bei der DM in Herne erreichte Joachim Peter die Vizemeisterschaft.

Auch die Bosselgruppe konnte sich über einen 5. Platz bei den Damen und einen 7. Platz bei den Herren bei jeweils 12  teilnehmenden Mannschaften freuen.

Der wichtigste Vorgang des Abends war die Wahl des/der neuen 2. Vorsitzenden. Winfried van Moll dankte dem scheidenden 2. Vorsitzenden Wolfgang Pletsch für die tolle Unterstützung vor allem während seiner eigenen Anfangszeit als 1. Vorsitzender und die ständige Ansprachemöglichkeit. Jahrzehnte sind mit Wolfgang Pletsch im Vorstand verbunden. Dessen Antwort: Er habe versprochen, noch Teile des Amts in der Übergangsphase zu übernehmen und zu helfen .Er habe seit Jahren nach einem Nachfolger oder einer Nachfolgerin gesucht, da damit auch viele Lehrgänge und Prüfungen zur Erlangung des Vereinsmanagers verbunden sind.

Ursula Hilger war die einzige Bewerberin. Aus dem Auditorium wurde um eine Vorstellung von Ursula Hilger gebeten, der sie souverän nachkam. Sie wurde anschließend einstimmig gewählt, ein deutlicher Vertrauensbeweis!

VSG-JHV2018-19-Winfried
 

                    VSG-JHV2018-19-Auditorium1   VSG-JHV2018-19-Auditorium2

pfeil_hoch